Ein unvergessliches Erlebnis

  • 22. März 2020
  • Jugend
  • 419 Views

SSV Eggenfelden U13 zieht sich gegen FC Augsburg U11 (0:1) und FC Kempten U13 (1:1) sehr gut aus der Affäre. Einmal gegen einen Bundesligisten spielen zu können, egal, in welcher Altersklasse, das wünschen sich viele Fußballer. Dieser Traum ist für unsere „D1“ in Erfüllung gegangen. Die Jungs des SSV Eggenfelden waren nämlich vom FC Augsburg eingeladen worden, um sich mit der dortigen „U11“ und der „U13“ des FC Kempten bei einem Leistungsvergleich zu messen.

Wir standen im Auftakt-Match auf dem Kunstrasen des Nachwuchsleistungszentrums sofort unter Dauerfeuer, doch mit einer klasse Abwehrleistung und dem Glück des Tüchtigen bei mehreren Alu-Treffern gelang es uns, ein 0:0 in die Halbzeit zu retten. Unmittelbar nach der Pause gelang dem FCA der längst verdiente Führungstreffer, der aber auch aus einem „Geschenk“ resultierte. In der Folge wieder dasselbe Bild: Der Nachwuchs des Bundesligisten ließ Ball und Gegner laufen, hatte exzellente Möglichkeiten, konnte allerdings keine davon nutzen. Und beinahe wäre es dann noch passiert: Nach einem Aufbau-Fehler gab es für uns die einzige Gelegenheit, doch der Ball verfehlte das Ziel nur ganz knapp. Ein Remis hätte die Partie freilich auf den Kopf gestellt. In der zweiten Partie waren wir gegen den FC Kempten gefordert, der in der Kreisliga Allgäu auf Tabellenrang acht liegt und sich für die Frühjahrsrunde eine Aufholjagd vorgenommen hat. Der FCK hatte gegen den FC Augsburg ein respektables 1:1-Unentschieden erreicht, übernahm gegen uns gleich die Spielkontrolle und notierte viel versprechende Chancen. Die Führung fiel aber glücklich nach einem Eigentor. „Entschlossener zur Sache gehen, weniger Respekt zeigen“ – das war die Vorgabe für Durchgang zwei. Das Team um Kapitän Fabian Krauss „arbeitete“ sich in die Partie, machte deutlich weniger Fehler im Pass-Spiel – und nach einem Pfostentreffer war der Ausgleich verdient. Und das 1:1 hielt bis zum Schlusspfiff.

Fazit: Einmal nur knapp verloren, ein Unentschieden, kein Debakel erlebt – damit waren die beiden Coaches Michael Hausladen und Gerry Reiter sehr zufrieden. Und überhaupt: Ein rundum gelungener „Ausflug“ – eine problemlose Anfahrt mit dem Vereinsbus, ein warmherziger Empfang beim FC Augsburg, eine interessante Partie der U19-Bundesliga Süd/Südwest zwischen dem FC Augsburg und Kickers Offenbach (3:0). Einfach ein unvergessliches Erlebnis für unsere Jungs. Am Ende gab es den „obligatorischen“ Mc Donald‘s-Besuch und nach eineinhalb Stunden Rückfahrt glückliche, aber auch sehr müde Nachwuchskicker aus Eggenfelden. Doch die sind jetzt noch motivierter für die bevorstehende Frühjahrsrunde.

Quelle: Michael Hausladen / pnp.de