SSV erkämpft sich Dreier in Grünwald

In einer dominanten ersten Hälfte versäumt es der heimische TSV Grünwald das eine ums andere Mal in Führung zu gehen. Der SSV kann sich vor allem bei Keeper Berg bedanken, der mehrfach glänzend pariert und die guten Chancen des Gastgebers zu Nichte macht.

In der zweiten Halbzeit ist Eggenfelden deutlich aktiver und bringt Grünwald mehrmals in Gefahr. Das Tor des Tages leitet Paul Angermeier mit einer unwiderstehlichen Willensleistung ein. Nachdem er von Nico Daffner auf die Reise geschickt wird, vernascht er seinen Gegner in vollem Tempo, zieht an die Grundlinie und spielt einen scharfen Ball in den Fünfer. Dort wartet der gerade eingewechselte Abdul Kücükkaya, der den Ball zum umjubelten 1:0 über die Linie bugsiert.

In der Schlussphase verteidigt der V mit Mann und Maus, klärt einmal auf der Linie und hat bei einem Lattentreffer zudem das Glück des Tüchtigen. Nach einem leidenschaftlichen und aufopferungsvollen Kampf belohnt sich der SSV somit mit einem wichtigen Auswärtsdreier.