V fährt zweiten Saisonsieg ein

Mit 1:0 gewann der V die Auswärtspartie beim SBC Traunstein und verschafft sich somit zunächst etwas Luft im Abstiegskampf der Landesliga Südost. Das Spiel begann denkbar ungünstig, als Kapitän Raphael Schmidhuber mit Verdacht auf eingerissenem Zehennagel bereits in der 8. Spielminute das Feld verlassen musste. In der Folge agierte man sichtlich verunsichert und die Heimelf erarbeitete sich in der ersten halbe Stunde ein optisches Übergewicht, ohne zu zwingenden Torchancen zu kommen. Simon Zaunseder sorgte in der 46. Minute quasi mit dem Halbzeitpfiff für den umjubelten Führungstreffer, indem er die Kugel aus 16 Metern mit geschätzten 23 km/h punktgenau neben den Pfosten setzte. In der zweiten Hälfte ließ der SSV Ball und Gegner laufen und kam das ein oder andere Mal zu guten Torgelegenheiten. Diese blieben ungenutzt und so war es Keeper Pitschi Pitschi Popo, der den Dreier mit zwei Klasse Paraden in der Schlussphase festhielt.